Allgemeines

Weltmeisterlicher Besuch in Itzehoe

16 Oct , 2016  

Die Itzehoer Triathleten freuten sich sehr über den Besuch von Daniel Unger in Itzehoe. Auf Einladung aus Itzehoe folgte prompt die Zusage vom „Ungerman“. Daniel und André kennen sich aus Bundesliga Rennen (damals) und heute läuft man sich eher bei Trainerfortbildungen oder anderen Veranstaltungen über den Weg.

Nach Bahnanreise aus Ulm ging es direkt zum Jugendtraining. Hier warteten 22 Kids im Stadion auf das erweiterte Trainerteam Lissy, Nina, André und Daniel. Nach dem Daniel ein wenig aus seiner aktiven Zeit und schönen Momenten im Sport berichtet hat ging es auch los: einlaufen, Kräftigung und Koordination stand zunächst an. Danach ging es für eine Gruppe auf die Räder und die andere erledigte den Laufpart. Viel zu schnell vergingen die zwei Stunden Training und so verließen die Kids glücklich und erschöpft das Stadion.

Für Daniel gab es nur eine kurze Verschnaufpause, ging es doch direkt in den Seminarraum der Itzehoer Versicherung, wo ca. 70 Athleten auf ihn warteten, um seinen Vortrag zu hören. Auf seiner sympathischen Art erreichte er alle sofort und er berichtete über Anekdoten aus seiner Karriere, darüber sich Ziel zu setzen und wie man sie auch mit Beharrlichkeit erreicht und auch aus der Trainingslehre gab es noch Tipps vom Profi. Im Anschluss kam es noch zu netten Gesprächen und man tauschte sich noch toll aus. Feierabend für Tag 1 (-:
Am Freitag folgte gleich ein früher Start: in der ersten Stunde an der AVS Itzehoe hieß die Lehrkraft Daniel Unger. Die Aula war gefüllt mit Sportprofilen sowie Schülern des Wahlpflicht Kurses „Gesunde Bewegung“ von Herrn Beltz (-: Auch waren interessierte Schüler der Klosterhofschule mit in der Aula. Auch hier berichtete Daniel lebhaft über seine Erfahrungen aus dem Profileben und konnte auch für den Schulalltag wertvolle Tipps weitergeben.

DanielUnger2016#2

DanielUnger2016#4

Bevor es ab 18 Uhr zur Sportlerehrung der Stadt Itzehoe ging, das war der offizielle Anlass des Besuchs, wollten Anna und Philipp Gehring sowie André dem Gast aus dem Süden aber auch noch die schönen Wälder Itzehoes näher bringen. Zeitweise hatten wir angst, dass wir nicht rechtzeitig zur Ehrung kommen, sind wir durch das Gequatsche ein bisschen von der Route abgekommen und so ein bisschen länger unterwegs gewesen als geplant. Aber wir haben es dann doch noch rechtzeitig geschafft.

Bei der Ehrung freuten sich die meist jungen Sportler sehr, von einem „echten Weltmeister“ geehrt zu werden und die Hand geschüttelt zu bekommen. Glänzende Augen waren auch hier nicht selten. Daniel erzählte den Sportlern von seiner Erfahrung bei Olympia, aber auch von negativen Erlebnissen, wie der Absage der Olympiateilnahme in Athen durch eine Krankheit. Auch hier Klang der Abend noch bei netten Gesprächen aus.

DanielUnger2016#3

So hatten wir fantastische zwei Tage mit Daniel Unger in Itzehoe, von dem wir hier sicherlich noch lange reden werden. Vielen Dank, dass du zu Besuch warst und vielleicht sieht man sich in der Störstadt ja mal wieder! Wir werden hier auf jeden Fall die Fahnen der Nordvertretung „Sportfreund“ aufrechterhalten (-:



Comments are closed.