Schultriathlon, Spass

10. Schülertriathlon ein voller Erfolg

21 Jun , 2017  

Bereits zum zehnten Mal war die DTU Schultour in Itzehoe zu Gast und wieder gab es alle Facetten des Triathlonsports zu sehen: packende Zweikämpfe, lachende Athleten, kämpfende Sportler, ausflippendes Publikum, stolze Finisher, traurige Athleten weil das Material und die blöde Kette nicht so wollte wie sie sollte und über 300 Sieger!! Das ist Schülertriathlon.

Mit knapp 400 Meldungen von 21 Schulen war die Starterliste wieder mächtig voll und das Orgateam um André Beltz vom Sport-Club Itzehoe und der AVS Itzehoe hatte viel zu tun. Es wurden Sieger/innen in fünf Altersklassen gesucht und dazu noch den Landesmeister in der Wertung Jugend trainiert für Olympia. Während man in den Altersklassen als Einzelkämpfer unterwegs ist, wird bei JtfO das schnellste Schulteam geehrt. Drei Jungs und drei Mädchen einer Schule bilden ein Team und alle Zeiten werden addiert und die schnellsten sechs dürfen dann im September zum Bundesfinale nach Berlin. Das motiviert! In neun Startgruppen ging es auf die Strecke und hier ging es heiß her!

Gleich beim ersten Start der Jungen und Mädchen die acht und neun Jahre sind kam es zu einem packenden Fotofinish zwischen Noah von der Grundschule Hohenlockstedt und Anton von der Fehrs-Schule aus Itzehoe. Nach 50m Schwimmen, 1000m Rad fahren und 500m Laufen trennte die beiden im Ziel keine Sekunde. Ganz spannend und toll gemacht Jungs! Als erstes Mädchen lief Amy von der Julianka Schule ins Ziel!
Die nächste Altersklasse war dann auch die größte: 129 Kinder der Jahrgänge 2006/07 erreichten das Ziel im Schwimmzentrum Itzehoe. Wahnsinn! Schnellstes Mädchen war Caro, die nach 13:40min das Ziel erreichte. 40 Sekunden schneller war der Gesamtsieger der Jungs. Vincent vom Sophie-Scholl Gymnasium aus Itzehoe war nicht zu schlagen und konnte den Angriff von Matthias und Levin, beider von der Grundschule Störtal, abwehren, die Hand in Hand nur zwei Sekunden später ins Ziel liefen.

Die Jungs und Mädchen der Jahrgänge 2004/05 mussten sich schon über die Streckenlänge von 100m – 2000m – 1500m messen und hier war niemand schneller als Florian Illner von der AVS Itzehoe und Katharina Först, ebenfalls AVS Itzehoe.

In den älteren Altersstufen war es leider nicht mehr so voll, dennoch wurden starke Leistungen über 200m – 3000m – 1500m zu sehen. Alicia von der Klosterhof-Schule war nicht zu schlagen im Jahrgang 2002/03 und bei den Mädchen 2001 und älter war Leonie die schnellste. Bei den Jungs konnte sich Niklas von der AVS souverän durchsetzen und auch Michi vom SSG gewann mit einer knappen Minute Vorsprung im Rennen der ältesten Starter.

Während beim Schülertriathlon ja hauptsächlich Schüler am Start sind, die Triathlon mal ausprobieren möchten und einfach mal gucken, wie das so ist, drei Ausdauersportarten zu vereinen, sind bei Jugend trainiert für Olympia teilweise schon richtige Profis am Werk. Sieben Schulmannschaften der Jahrgänge 02-05 aus ganz Schleswig-Holstein trafen sich zum Triathlon Wettkampf in Itzehoe. Am Ende konnten sich die Schüler vom Kopernikus-Gymnasium Bargteheide durchsetzen und gewannen vor dem Marion-Dönhoff-Gymnasium Mölln. Leider kam es in dem Rennen der Jungs zu einer ganz unglücklichen Situation und es sind sieben Athleten eine Runde zu wenig Rad gefahren. Die Ansage bei der Wettkampfbesprechung war nicht ganz eindeutig und die Jungs habe im Rennen nicht mitbekommen, dass die führenden Athleten auf die zweite Runde abgebogen sind und auch die Streckenposten konnten die vorbeirasenden Sportler nicht mehr aufhalten. Besonders hart trafen es die Schüler der Theodor Mommsen Schule aus Bad Oldesloe, waren drei Schüler betroffen. Für das nächste Jahr wird es im Vorfeld noch detaillierte Infos zur Streckenführung geben und die zu absolvierenden Runden, damit das nicht noch einmal passiert. Eins muss aber noch erwähnt werden. Das Verhalten der Sportler, der Lehrkraft und Eltern vor Ort war vorbildlich. Alle waren über den Verlauf enttäuscht, aber es vielen keinerlei negativen Worte und es gab keine Schuldzuweisungen.

Orga Chef André Beltz freute sich über eine schöne Geste nach der letzten Siegerehrung: Silvia Schnegulau von den Stadtwerken Itzehoe hatte für ihn und das Helferteam noch eine schöne Überraschung und überreichte eine leckere Torte zum zehn jährigen Jubiläum!
60 Helfer aus dem Sport-Club Itzehoe, der AVS Itzehoe und von den Stadtwerken Itzehoe sorgten wieder für einen tollen Wettkampftag und super Triathlon-Stimmung im Schwimmzentrum Itzehoe. Nach dem Schületriathlon 2016 fanden 30 motivierte Schüler den Weg in den Verein und der SCI würde sich freuen, wenn auch in diesem Jahr wieder einige dabei bleiben und weiterhin schwimmen, radeln und laufen!

Die detaillierten Ergebnisse und Bilder zum tollen Schülertriathlon findet ihr auf der Homepage unter der Rubrik “Schülertriathlon”.

,



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *